Vita

1988 : mit Wing Chun begonnen
1989-1994: Trainerausbildung in einem kleinen Wing Chun Verband in Hessen
1993-2000: Trainerausbildung im Escrima (Angkan Felices Kaliradman) durch Guro Julio Felices
1994 : Eröffnung des ‘Kampfkunstzentrum Marburg’
2001 : erster Kontakt zu Sifu Lo Man Kam, Neffe des legendären Großmeisters Ip Man
2001 : Gründung der ‘Lo Man Kam Wing Chun Association Germany‘ (zusammen mit Marc Debus u.a.)
2001-heute: regelmäßige Studienreisen nach Taiwan, Hong Kong, Shanghai, Peking und Foshan
2007 : ‘Bai Si Lai’ (Teezeremonie) – offizielle Aufnahme in die Wing Chun Familie durch Sifu Lo Man Kam
2008-heute: Betreuung der Lo Man Kam Wing Chun Schulen in Thüringen von Sifu Manfred Rohrberg
2011-heute: Betreuung der Lo Man Kam Wing Chun Schule in Jena von Sifu Robin Tutzschke
2012 : Abschluß des gesamten technischen Programms des Lo Man Kam Wing Chun Kung Fu
2013 : Überreichung des ‘5th degree black belt’ durch meinen Sifu Lo Man Kam
2015 : Betreuung der Lo Man Kam Wing Chun Schule Allgäu von Sihing Stephan Riegel
2016 : -in Planung-
Eröffnung der ‘Lo Man Kam Wing Chun Zentrale Norddeutschland’
-Hamburg-Kiel-Lübeck-

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>